• News
     
     

DR: Berner Mittelländer Turnfest in Frauenkappelen vom 26. bis 28. Juni 2015

18.07.2015 15:38:02

Am Berner Mittelländischen Turnfest in Frauenkappelen turnten sich die vier Einzelkämpferinnen am Freitag auf die erste Seite der Rangliste und am Samstag am Vereinswettkampf erreichte die Damenriege wie schon in Dörflingen den 8. Rang mit hervorragenden 27.38 Punkten.

 
Für vier Einzelwettkämpferinnen begann das Turnfest im Bernbiet schon am Freitag. Noch vor dem Mittag erreichte das kleine, aber feine Trüppchen das ländliche Dörfchen Frauenkappelen und wurde von den Bernern immer wieder freundlich begrüsst, so dass die Freude auf die Wettkämpfe noch grösser wurde. Die auf Berndeutsch angeschriebenen Wegbeschreibungen führten uns sicher zur Meldestelle und durch den Wettkampfplatz, welchen wir bald erkundeten. Nachdem wir uns nochmals gestärkt und aufgewärmt hatten, durften wir mit dem dreiteiligen Turnwettkampf beginnen. Bei der Sparte Geräteturnen waren die Richter äusserst streng und ihre Augen übersahen nicht die kleinste Unsicherheit. So glückte unser Auftakt nicht ganz so wie wir uns dies vorgestellt hatten, jedoch konnten wir immer noch zufrieden sein. Als nächstes wurde beim Basketballparcours viel Ballgefühl und vorallem unsere Kondition gefordert. Sicher absolvierten drei der Turnerinnen ihren zweiten Wettkampfteil und waren sehr zufrieden. Auch die vierte Turnerin spurtete los und näherte sich mit ihrem Tempo und ihren Korbtreffern immer mehr der Bestnote entgegen…doch leider sollte es nicht sein und sie geriet böse ins straucheln…. Julia verletzte sich schwer an der Schulter und auch der nette grüne Mann, welcher sich als Platzarzt entpuppte, konnte ihr nicht helfen. Wir unterbrachen unseren Wettkampf und fuhren alle nach Bern ins Spital. Nachdem unsere tapfere Turnerin ihre Schulter wieder am richtigen Platz hatte, gings zurück auf den Wettkampfplatz und nur noch zu dritt konnten wir unsere letzte Disziplin, das Steinstossen, beenden. Vor lauter Aufregung und Bangen um unser Turngspänli sammelte sich vermutlich viel, viel Adrenalin in unseren Muskeln und die Steine wurden soweit wie noch nie gestossen.

 
Einarmig die Sportklamotten zu wechseln oder auch Schnürsenkel zu binden, gestaltet sich als eher schwierig, so wurde beim Beziehen der Unterkunft alles in wunderbarer Teamarbeit erledigt und bald liessen wir den Abend gemütlich auf dem Festgelände ausklingen, wobei wir munter Fotos mit dem Turnfesthasenmaskottchen Hedi machten …

 

Rangliste Turnwettkampf Aktive
Total 121 Teilnehmer (Turnerinnen und Turner zusammen)

  • 5. Rang Corinne Schmid 28.65 Punkte (mit Auszeichnung und beste Turnerin des Turnwettkampfs)
  • 19. Rang Nicole Fischer 27.70 Punkte (mit Auszeichnung)
  • 20. Rang Stefanie Löhle 27.58 Punkte (mit Auszeichnung)

 

Am Samstag um die Mittagszeit war die Damenriege dann komplett und fast startklar, den Vereinswettkampf zu beginnen. Noch eine Lagebesprechung wie wir unsere Verletzte ersetzen können, doch zum Glück sind Karin und Seffi B. so flexibel, dass sie kurzerhand eine Disziplin mehr zu bestreiten hatten an diesem Tag. Fleissiges Üben im Training, auch wenn man bei einer Disziplin nicht teilnimmt, zahlt sich aus….vielen Dank euch beiden für den spontanen Einsatz! Somit wurde die Lücke wieder geschlossen und der Wettkampf konnte endlich beginnen.


Mit dem Schulstufenbarren starteten wir und die Erwartungen an uns selber waren hoch, konnten wir uns in den letzten Wettkämpfen immer ein paar Zehntel steigern und uns mehrere 9 plus-Noten ergattern. Konzentration, Haltung, Körperspannung und Synchronität waren die Stichworte, welche wir nochmals zum Besten geben wollten. Den Wertungsrichtern gefiel was sie sahen und auch das Programm kam wieder gut an, so erreichten wir unser erstes Tagesziel und erhielten mit der Note 9.35 die Bestnote der Saison.

 

Immer in Begleitung unserer wehenden Damenriegen-Fahne gings weiter zum Fachtest-Allround, welcher in zwei Aufgaben aufgeteilt und von 18 Turnerinnen von uns absolviert wird. Mit der ersten Aufgabe hatten wir dieses Jahr noch schwer zu kämpfen, da diese vom Schweizerischen Turnverband auf diese Saison neu definiert wurde. Aber wie schon letztes Wochenende in Dörflingen brachte uns diese Aufgabe Kopfschmerzen, sind wir da noch zu wenig sicher und konstant. Umso mehr Punkte wollten wir dann bei der zweiten Aufgabe nach Hause bringen, so wurde hochkonzentriert gespielt und die Resultate von den Trainings konnten überboten werden. So reichte es dann doch noch für eine gute Zwischennote von 8.81.
Schlag auf Schlag ging es weiter und wir mussten uns für den dritten Wettkampfteil dem Nationalturnen aufwärmen. Steinstossen und Steinheben forderten nochmals Kraft und Schnelligkeit sowie Kraft und Konzentration von uns. Zum letzten Wochenende konnten sich die Steinheberinnen minim verbessern und erreichten mit viel Teamgeist und Durchhaltewillen mit dem 10kg Stein die Maximalnote 9.0. Die Steinstösserinnen waren beim nassen Wetter in Dörflingen in Topform, jedoch beim strahlenden Sonnenschein mussten sie ein paar Zehntel einbüssen und kamen mit gestossenen Weiten zwischen sieben und sieben Meter siebzig auf eine Note von 9.4. Somit war auch der letzte Wettkampfteil sehr gut geglückt und unsere Steinheberinnen bekamen sogar ein Extralob von den männlichen Kampfrichtern.
Nach einem anstrengenden Wettkampf hatten wir uns nun ein kühles Panache verdient und begaben uns somit auf den gemütlichen Festplatz in Mitten der Wettkampfplätze. Kurz darauf machte sich auch schon der Hunger bemerkbar und wir stopften die Löcher im Magen mit Kartoffelstock und Fleischchügeli… Mit unseren Rollkoffern im Schlepptau watschelten wir gemütlich zur Unterkunft, wo wir uns für die nächste Disziplin den Festhüttenwettkampf auffrischten. Als Familie Zopf und ihre chinesische Adoptivmama bereit waren, gings denselben Weg zurück, mit einem kurzen Zwischenstopp beim Bierstand. Dort wurde auf unser Geburtstagskind Steffi S. angestossen und Happy Birthday zum Besten gegeben. Im Verlauf des weiteren Abends wurde einander noch häufig zugeprostet, noch viel mehr gelacht und getanzt, es wurde ein lebendiges Podest errichtet und bis die Sonne sich wieder zeigte weiter gefeiert.
Umso wilder am Samstag geturnt und gefeiert wurde, desto gemütlicher verlief dann der Sonntag. Die besten Darbietungen konnten am Sonntag bei den Schlussvorführungen nochmals bestaunt werden und das PC7-Team beeindruckte uns besonders mit dem Herzen und dem Pfeil, welches sie an den Fliegerhimmel zauberten.

 
Ein tolles Turnfestwochenende ging zu Ende mit folgendem Schlussresultat:

 

8. Rang mit 27.38 Punkten von 32 teilnehmenden Vereinen (3-teiliger Vereinswettkampf in der 4. Stärkeklasse)

 

Ein grosses Dankeschön euch allen für euren Einsatz an allen Wettkämpfen und in den Trainings und einen besonderen Dank an unsere beiden Leiterinnen Corinne und Steffi S. für ihre Geduld, ihre Hartnäckigkeit und ihre Motivation!

 

Für die Damenriege
Nicole Fischer

 

>>> Fotos

>>> Fotos Einzelwettkampf

Neugierig?

Sponsoren
EPH
Raiffeisen
Herrmann Rütimann
 

Turnverein

 

Präsident

email |079 784 78 51

Oberturner

email | 079 338 15 52

Damenriege

 

Präsidentin

email | 079 331 61 78

Oberturnerin

email | 076 400 84 28

Jugend

Leiter Muki

email|052 657 11 79

Leiter Kitu

email|079 218 47 89

Leiter MR

email|079 844 03 49

Leiter Jugi

email|079 708 76 16

 

 

© 2019 stv-basadingen.ch|Web & Design