• News
     
     

M├Ądchenriegereise

30.10.2020 09:54:41

Mit kniffligen Aufgaben und lustigen Quiz erkundete die Mädchenschar der kleinen und grossen Meitlirege die Umgebung und wurde zum Zmittag mit feinen Würsten und Marshmallows über dem Feuer gestärkt und belohnt.  

 

Am Samstag, 19. September 2020 besammelten wir uns alle um 9.00 Uhr beim Schulhaus Basadingen. Die Mädchen kamen alle pünktlich und top motiviert am Treffpunkt an. Jetzt ging unsere spannende Quizschnitzeljagd los mit der ersten Frage: welcher ist der höchste Berg in Basadingen? Die Frage konnte ohne weitere Probleme von den Mädchen beantwortet werden und schon liefen wir los in Richtung Guggenbühl. Es wurde viel gelacht und geredet und trotz nicht so warmen Wetters hatten wir alle sehr viel Spass. Beim Guggenbühl angekommen wartete schon die nächste Aufgabe auf die Mädchen, nämlich verschiedene Memorys, welche uns den nächsten Standort verrieten. Es waren knifflige Memorys, doch nach einiger Zeit hatten wir alle beisammen und wussten nun, wohin es weiter ging: zur Brücke beim Geisslibach. Gut gelaunt ging unsere kleine Reise in unserer wunderschönen Umgebung weiter. «Wo kann man heiraten, finden Konfirmationen statt und werden Babys getauft?», so lautete die nächste Frage, welche ebenfalls von den Mädchen beantwortet werden konnte. Bei der Kirche angekommen, gab es wie an den letzten beiden Standorten ein Gruppenfoto, bevor uns das nächste Quiz vorgelesen wurde. «Ich fahre in einem roten Wagen, der kommt mit lauten Signalen. Mein Einsatz ist nicht ohne Gefahr, doch bin immer für Mensch und Tier da». Bei dieser Aufgabe mussten die Mädchen etwas länger überlegen und kamen schlussendlich aber auf die richtige Lösung. Auf dem Weg nach Schlattingen zur Feuerwehr gab es eine Znünipause, über welche die Mädchen sich natürlich freuten.  

 

Als alle wieder gestärkt waren, ging unsere Reise weiter, bis wir in Schlattingen angekommen sind. Von da an ging es direkt zur Feuerstelle in Basadingen bei der Waldecke weiter. Alle freuten sich auf eine längere Mittagspause und natürlich auf das Spielen im Wald. Es hatte sich nun auch langsam die Sonne dafür entschieden, uns auf der Reise zu begleiten und den Tag etwas aufzuwärmen. Als wir an der Feuerstelle angekommen sind hiess es für uns Leiter Feuer machen und für die Mädchen ging es in den Wald zum spielen. Die «Burg» im Wald war bei den Mädchen das Highlight und selbst um die Würste auf den Grill zu legen brachten wir sie nur schwer von dort los. Schon bald waren die Würste dann essbereit. Mit einem grossen Hunger kamen die Mädchen daher gerannt, schnappten sich ihre Würste und Brote und assen genüsslich den wohlverdienten Zmittag. Die Marshmallows durften bei vielen nicht fehlen, sie wurden auf einen Stecken gesteckt, über der Glut gewärmt und genüsslich zum Dessert verschlungen.  

 

Gut gestärkt und voller Energie schossen wir auf die Zielgerade unserer Reise ein. Um zu wissen, wohin es gehen soll, gab es zuerst noch ein Stafetten-Memory, welches uns das nächste Ziel bekannt gab. So begaben wir uns weiter in Richtung Maags Erdbeerfeld und erreichten nach weiteren Feldwegen unser Ziel, das Schulhaus Basadingen. Unterwegs gab es immer wieder kleine Denkaufgaben, wie zum Beispiel: «Wer hört alles aber sagt nie etwas?», oder: «auf dem Feld liegen ein Hut, eine Karotte und einige Kohlenstücke, was ist passiert?». Nach längerem Nachdenken und mehreren Versuchen kamen die Mädchen bei allen auf die richtige Lösung. Zum Abschluss auf dem Schulhausplatz gab es noch ein Pippi Langstrumpfquiz mit einem Gummibärlipäckli für jedes Mädchen. 

 

Es war ein sehr schöner Tag, wir haben viel erlebt, gelacht und vor allem unsere Umgebung näher kennengelernt. Der Spass hat natürlich auch in keiner Hinsicht gefehlt. Wir bedanken uns bei Nives und Geraldine für die diesjährige Organisation der Mädchenriegenreise. 

 

Für die Meitliriege 

Lorena Schnelli 

Neugierig?

Sponsoren
EPH
Raiffeisen
Herrmann R├╝timann
 

Turnverein

 

Damenriege

 

Jugend

 

© 2021 stv-basadingen.ch|Web & Design