• News
     
     

Turnfahrt Turnverein

30.10.2020 09:58:40

Trotz Corona waren die Turner des Turnverein Basadingen voller Freude, als man sich am Samstagmorgen am Bahnhof Diessenhofen traf. Ausgerüstet mit Wanderrucksack, Hopfentee und Masken machten wir uns mit dem Zug auf den Weg nach Schaffhausen. Von dort ging es mit Umsteigen über Zürich und Wädenswil nach Hochybrig. Die Sonne strahlte und die Temperatur war wie geschaffen für unser diesjährige Abenteuer. 

 

Mit dem Sesseli und 30 Minuten wandern ging es zur Bergstation Sternen, wo wir uns für den Sternensauser parat machten. Mit bis zu 120km/h flitzen wir an der Zipline den Berg hinunter. Unten angekommen, ging es auch schon wieder mit dem Sessel hoch auf den Berg. Natürlich durfte während jeder Sesselfahrt Gesang und Musik nicht fehlen. Auf der Bergstation hatten wir dann auch kurz Zeit für eine kleine Stärkung aus dem Bierglas. Danach machten wir uns auf den Weg in Richtung Bärghus Spirstock. Dort stand das Mittagessen auf dem Programm. Nach dem Essen gab es die erste Aufteilung der strammen Turner. Während der Grossteil der Turner den Weg zur Mittelstation zu Fuss antraten, blieb der Rest noch ein wenig auf der Terrasse des Restaurants sitzen und genoss die Sonne sowie die anschliessende Talfahrt mit dem Sessel. Natürlich trafen sich die zwei Gruppen in der Mittelstation zu einem gemeinsamen Getränk. An der Talstation angekommen ging es Richtung Heidihaus in Unteriberg, wo wir später auch übernachten durften. Nach einem oder zwei kühlen Bieren auf der gemütlichen Terrasse des Heidihauses ging es für 14 der 15 Turner in Richtung Föx Lounge, in der das Abendessen stattgefunden hatDer Samstagabend verlief ohne spezielle Vorkommnisse. Dies wurde mir am Sonntagmorgen für den Bericht mitgeteilt. 

 

Am Sonntag wurden wir kurz nach 07.00 Uhr geweckt. Je nach Intensivität des Vorabends waren die Turner unterschiedlich fit. Das Wetter war wie schon am Samstag super. Die Sonne hat uns schon frühmorgens begrüsst. Nach einem nahrhaften Frühstücksbuffet im Hotel Minster machten wir uns mit dem Postauto auf den Weg zur Talstation Weglosen. Dort sind wir mit der Gondel und anschliessend mit dem Sessel wieder zur Bergstation Sternen hochgefahren. Dieses Mal ohne ein erfrischendes Getränk machten wir uns auf zur Druesberghütte. Nach einer knappen Stunde wandern begrüsste uns schon die Terrasse der Hütte. Dort konnten wir uns natürlich ein Znüni mit lokalen Spezialitäten nicht entgehen lassen. Nach der kleinen Stärkung durften wir hinter der Hütte die Monstertrottis in Empfang nehmen. Die rasante Fahrt führte uns wieder zurück zur Talstation. Zur Überbrückung der Zeit bis zur Postautofahrt nach Einsiedeln gab es im Restaurant Höfli eine kühle Erfrischung. 

 

Auf der Fahrt zu den Schanzen Einsiedeln konnten wir uns mit dem selbst mitgebrachten Essen verpflegen. Bei den Schanzen angekommen, mussten wir uns zuerst in den Overall zwängen sowie die ganze Schutzausrüstung anziehen. Nach einer kurzen Instruktion auf dem Kiesplatz war es nun an der Zeit, die zweitgrösste Schanze, auch Simon Ammann-Schanze genannt, in Angriff zu nehmen. Zum Aufwärmen mussten wir zuerst die Treppe an der Schanze hochlaufenOben angekommen wurde uns die Technik des Airboardens mithilfe des Vorzeigemodels Mikael Christinger nähergebracht. Nachdem die ersten mutigen Turner auf- und teilweise neben dem Airboard unten ankamen, wurde es anderen mulmig. Nach der 2. Abfahrt auf der kleineren Schanze war es dann an der Zeit, die grosse Andreas Küttel-Schanze zu bewältigen. Nach knapp zwei Stunden Airboarden war es auch für die letzten verbleibenden Schanzengänger fertig. Nach der letzten Abfahrt standen auch schon die restlichen Turner mit einem kühlen Hopfentee als Abkühlung bereit. 

 

Nach diesen spannenden und intensiven Tage war nun aber Zeit, die Heimreise anzutreten. Zu unserer Freude hatten wir noch Zeit, im Restaurant Pöstli neben dem Bahnhof Einsiedeln einzukehren, bevor es wieder über Wädenswil, Zürich und Schaffhausen zurück nach Diessenhofen ging. 

 

Im Namen des Turnverein Basadingen möchte ich mich herzlich bei Marc Zahn und Mikael Christinger für die Organisation des tollen Wochenendes bedanken. 

 

Für den Turnverein 

Julian Kohler 

Neugierig?

Sponsoren
EPH
Raiffeisen
Herrmann RĂ¼timann
 

Turnverein

 

Damenriege

 

Jugend

 

© 2021 stv-basadingen.ch|Web & Design